Dieses System wird verwendet, um die 5%ige Emulsion zu filtern, die in einer Rohrleitung 76,1×4 verwendet wird und durch Kohlenstoffstahl in Form von Partikeln kontaminiert ist.

Die kontaminierte Emulsion wird in einer Durchlaufgrube gesammelt, in der die installierten Elektropumpen sie zum Magnetabscheider der Serie AGM befördern, um die Emulsion von den eisenhaltigen Partikeln vorzufiltern. Die vorgefilterte Flüssigkeit wird dann gleichmäßig auf die beiden Papierfilter der Serie CL verteilt, wo die Filtration stattfindet. Die gereinigte Flüssigkeit wird in der darunter liegenden Wanne gesammelt und über Pumpen in die Leitung geschickt.
Außerdem ist eine weitere Pumpe an der Wanne installiert, die mit einer Sonde verbunden ist und die Rückführung der gereinigten Emulsion ermöglicht, wenn bei Maschinenstopps die Temperatur unter 4°C fällt.
Zusätzlich ist ein Scheiben-Ölabscheider der Serie RO installiert, um die Oberflächenschicht von Altöl zu beseitigen.

Die elektrische Schalttafel verwaltet automatisch alle Funktionen der Anlage und ist zur Fernverwaltung mit der Schalttafel der Rohrleitung verbunden.